Letztes Feedback

Meta





 

uni hat begonnen...

so heute ist mein zweiter tag an der uni und ich hab grad mal ein einhalb stunden frei... deshalb überbrück ich die zeit mal mit schreiben...

 gestern hat die uni angefangen, hab meine kurse jetzt so rausgesucht das ich freitag frei hab und donnerstag sind auch nur so interessehalber zwei vorlesungen, die ich aber nicht unbedingt machen muss.

 es gibt hier echt interesante vorlesungen allerdings zu unmöglichen zeiten:

ein Kurs z.b. Montag und Freitag früh um acht uhr bis halb 10 und ein andrer donnerstag und freitag abends von acht bis halb 11 nachts.

naja, so hab ich es jetzt hoffentlich ganz gut getroffen...

gestern hatte ich meinen ersten tag. bin in dem spanisch test so gut gewesen, das ich in die bessere gruppe gekommen bin (ich hab echt immer ein glück und erwisch immer die unsympathischen lehrerinenen, aber vielleicht werd ich wechseln)

naja, hab so sieben kurse. davon einmal spanisch und einen intercambio kurs (cultura uruguay), die restlichen kurse sind alles kurse die fast nur uruguayos besuchen und nur ganz wenige intercambios... manchmal bin ich sogar die einzige intercambio (zum verständnis: mit intercambio meine ich austauschstudent)

die professoren sind hier voll super und auch sehr nett (nur die spanisch-lehrerin ist mir bisher  nicht sehr sympatisch). und wenn man sagt das man intercambio ist, sind sie sehr hilfsbereit und bieten unterstützung an...

hatte gestern noch nen kurs "organicacion de eventos" und dieser kurs ist der einzige tourismus kurs den ich hier besuch. und der kurs ist soooooooo langweilig. man lernt die fähigkeiten eines kellners, den aufbau des hotels.... hoffe der kurs wird noch spannender. die klausur darf anscheinend in gruppenarbeit erledigt werden und das skipt darf man auch noch mitbringen... ich frag mich warum da überhaupt eine klausur geschrieben wird...

 einen kurs den ich jetzt noch mach (auch super) heisst: actividades ludicativos y recreativos (oder so ähnlich) und da werden halt sehr viele spiele gespielt, und die regeln zu den spielen. wenn ich die anwesenheitspflicht schaffe (das ist einer der kurse am donnerstag) dann bekomm ich einfach fuer eine echt witzige vorlesung punkte angerechnet die ich brauch. einfach nur fürs spiele spielen...

 so werd jetzt mal schluss machen. muss jetzt auch noch was essen. hab immerhin heut noch ne zeit vorlesung und bis ich nach hause komm und was essen kann wirds wohl auch fast halb 12 werden :-(

 drueck euch alle,

 eure Isa

2 Kommentare 4.8.09 20:48, kommentieren

unterwegs in montevideo und der erste überfall...

hola chicas y chicos... so gestern war ich das erste mal so richtig aus... also ich war hier ja schon ab und zu was trinken, ein bisschen tanzen... aber noch nicht so richtig bis halb 7 früh... und ich sag euch. halb sieben ist hier keine zeit. der club war auch um 6 noch voll.... waren gestern erst auf ner feier bei einem italiener aus dem kurs... und ich sag euch. ich würde gern aus meinem haus ausziehen, denn der hat echt ein traumapartment... der wohnt in einem hochhaus im letzten (12.) stockwerk direkt am ufer mit blick auf den rio plata und hat ein mega schönes appartment, voll große fensterfront. riesen balkon. offener kamin im wohnzimmer... also echt mega schön... da würd ich auch gern wohnen.... naja, dort haben wir uns getroffen (alle vom sprachkurs) und erst ein bisschen was getrunken und dort gequatsscht und viel gelacht und dann sind wir so um drei oder so mit dem taxi in einem club gefahren und waren da noch bis sechs oder so. dort war voll die coole musik und es war sehr witzig. langsam sollte ich mir doch mal überlegen meine ober- und unterschenkel verkürzen zu lassen und mir meine haare braun färben und mir ein spanisch mit uruyischen akzent zu legen. weil als ich durch den club bin (der war nicht besonders groß quatschten mich ungefähr 7 typen an... also hier is man echt "frischfleisch" als ausländer... mich nervts langsam schon. und dann wollen die immer englisch mit einem reden... ich will aber spanisch reden... naja, war ein echt witziger abend. und ich war dann um halb 7 im bett gelegen... heute als ich dann so um zwei aufgewacht bin, hab ich mit ein paar mädels ausgemacht das wir in die ciudad vieja gehen... mal in den mercado de la puerto (so ein markt, an dem es typisches uruguaisches essen gibt) und da waren wir dann zuviert und sind bissle durch den stadtteil geschlendert... alle leser mit zartbesaiteten seelen bitte ich den nächsten absatz zu überspringen... ihr würdet euch sonst zu große sorgen um mich machen... also wir vier sind, es war so gegen halb 6, also es war schon noch hell (das find ich bissle krass, es war einfach noch tag), durch die ciudad vieja geschlendert als auf einmal neben mir so ein typ stand. was heißt typ? ein maximal sechzehnjähriger "bimpf", mit kippe im mund,der mir bis zum kinn ging. ich bin total erschrocken hab aber erstmal intuitiv zu meiner tasche gelangt (was vielleicht nicht so gut war, so wusste er: okay da ist was drin...) naja, irgendwie ist der wieder kurz ein paar meter hinter uns zu seinem kumpel und auf einmal kamen die wieder vorgelaufen und haben uns was gesagt... und immer auf unsere taschen gedeutet und ihren einen arm unter den pulli gesteckt, so als hätten sie eine pistole... naja, ich weiß nicht was sie gesagt haben auf jeden fall hab ich gemeint no. und die andern mädels hatten auch no gesagt und irgendwie sind wir dann in alle richtungen ausgeströmt und die typen haben versuch bei der einen die tasche wegzureisen. hat aber nicht funktioniert... in der straße waren auch ne gruppe von uruguayas (also mädels aus uruguay) und als ich die gerufen hab, ob sie uns helfen... haben die es anscheinend voll mit der angst zu tun gekriegt und sind noch schneller gerannt als wir... naja, irgendwie kam anscheinend ein auto um die kurve und dann sind die zwei "burschen" auch schon weg gewesen... das heißt KEINEM von uns wurde was gestohlen... naja in der nächsten straße haben die uruguayas dann ein taxi genommen und wir sind recht zügig wieder richtung hauptstraße gelaufen... ich hab auf jeden fall draus gelernt und werd jetzt keine tasche mehr mitnehmen... hatte die auch nur dabei weil ich meine digicam dabei hatte... aber ich glaub es sind auch nicht mehr als 5 fotos geworden... naja, soweit so gut... mir is nix passiert.... soviel heute von mir, werd mal schaun.. will dann vielleicht noch weg gehen... drück euch alle, lg, isa

1 Kommentar 26.7.09 01:46, kommentieren

fast hätte es mich weg geweht...

hallo alle zusammen....

 gestern und vorgestern war hier richtig mieses wetter. es waren sogar Cyclonen Warnungen... der wind war total stark, ich hatte sogar angst das das dach des hauses weg weht (das ist hier an einem teil nur wellblechdach... aber es hat wohl standgehalten....  meine fingerlein frieren wenn ich diesen text hier schreib, denn es ist nicht so sehr warm. ausen hat es anscheinend nur 4 grad und eine heizung hier im raum ist auch nicht so effektiv.  naja, ich werde es überleben, ich hab ja immerhin auch den winter im dampfacher haus überlebt... da war es wahrscheins genauso kalt....

 mit dem sprachkurs klappt es ganz gut. und ich merk schon wie sich mein spanisch verständniss verbessert. mit dem reden klappts aber leider noch nicht so. wir mussten im kurs auch schon bisschen reden, und da hat elvira (unsere Lehrerin) garnichts gesagt von wegen meiner Aussprache... hätte gedacht das sie was sagt, weil meine alte spanischlehrerin frau k. hat ja gemeint, ein spanier würde mich nicht verstehen, so wie ich spreche....

hoffe das ich heut mal wieder ausgehen werde, mit den andren intercambios... weil hier in montevideo ist es nicht ganz soo gut abends wegzugehen. die uruguayos selbst gehen meist nur donnerstag, freitag samstag aus... der rest der woche ist anscheinend ehr ruhiger.

 naja, das wars von mir, ich werd mich dann mal los machen auf dem weg zum sprachkurs...

 drücker in die heimat,

 eure Isa

 auch heute wieder was typisches aus uruguay:

Alfajores: eine Art Keks die es hier in Uruguay gibt. nur das dieser keks (wenigstens den den ich gestern gegessen hab) drei oder vierstöckig ist mit mehreren schichten, keks, schokolade, irgendeine andre kalorienreiche creme... war echt lecker und war fast so viel wie eine ganze mahlzeit ;-) 

Essenszeiten hier in Uruguay: In Uruguay wird das Frühstück und das Mittagessen recht klein gehalten. Das Abendessen hat jedoch eine sehr große Bedeutung hier in diesem Land. Die Zeiten des Abendessen sind meistens erst so gegen 10 oder 11. Die Uruguayerin die hier in der wohnung lebt isst auch oft erst gegen ein Uhr nachts...  Ich hab mich den zeiten hhier auch schon etwas angepasst und esse meist so gegen 9... 

 hab hier ein bisschen angst auf grund der alfajores, der confiserias (läden in denen es lauter kleine süße gebäckteile gibt) und der essenszeiten zuzunhemen... aber wenns wärmer wird werd ich wohl ein bisschen sport machen (ein vorsatz den ich hoffentlich halte...)  und das gleicht sich dann hoffentlich auch wieder aus.

1 Kommentar 23.7.09 17:14, kommentieren

erster tag sprachkurs...

so der erste tag sprachkurs ist rum. naja, eingentlich wars ja nur ein halber tag von halb zwei bis halb sechs.

 ich muss sagen ich hab echt viel verstanden. ich bin vielleicht auch doch nicht die schlechteste ;-)

bei uns im sprachkurs sind noch zwei mädels von innsbruck und ein italiener und sonst echt nur amerikaner (und manche haben echt einen krassen akzent...) 

sind im sprachkurs glaub ich nur 11 leute. also garnicht so viel...

 

sonst ist hier alles bisher echt ganz cool. und an das uruguayische hab ich mich mittlerweile auch schon gewohnt.

Beispiele was hier typisch ist:

man wartet auf den bus, und wartet und wartet... es gibt hier nicht so was wie busfahrzeiten, entweder er kommt jetzt oder er kommt später...

wenn man in ein geschäft geht und z.b. Lebensmittel einkauft bekommt man diese immer in plastiktüten eingepackt und da kanns schon mal vorkommen, man kauft drei dinge und kriegt drei plastiktüten (uruguay ist nicht sehr umweltfreundlich)

auf dem weg durch die stadt muss man sehr aufpassen um nicht in hundesch... zu treten

in einem geschäft (kleidung...) stehen echt fünfzehn verkäufer (in deutschland würden in diesem geschäft zwei verkäufer stehen)

wenn man was kauft(kleidung...) geht man an die kasse dort schreibt eine die nummern der artikel auf einen zettel, eine andre läuft los durch den laden sucht die artikel und ruft der andren an der kasse den preis zu, die den preis auf den zettel schreibt. dann bekommt man die artikel und den zettel und läuft zwei meter weiter zu einer andren dame an der kasse. die gibt die artikelnummern in die kasse ein und man bezahlt --> also echt mega-umständlich...

 

naja, was hier momentan auch ganz schlimm ist (vielleicht noch nicht so wie in argentinien) hier hat man sehr viel angst vor der schweinegrippe. ich hab hier in den läden so komische seifespender gesehen mit auf denen stand "alcohol en gel" und nach einer party am wochenende weiss ich nun auch was das ist.  man soll sich damit öfters am tag die hande waschen das soll desinfiziertent wirken und viele denken anscheinend sie wären damit sicher vor der grippe... was natürlich quatsch ist.

 war hier am wochenende auch in einer bar, und fand es total super. es wurde sehr viel salsa und andre lateinamerikanische musik gespielt und es war voll die super stimmung. alle waren am tanzen (auch sehr viel leute im alter von 40 bis 60) und hatten einen riesen spaß mit der band....  echt toll...

 naja, das wars heute von mir...

lieben gruß

eure Isa

21.7.09 01:35, kommentieren

mal wieder was neues...

so, da es heut regnet und ich nun gar keine lust hab rauszugehen... schreib ich halt schon wieder was hier rein.

 ich bin jetzt in mein entgültiges zimmer eingezogen. hab dort ein bett und eine komode und ganz wichtig eine heizung. zu meinem zimmer führt eine ganz steile treppe, die ich hoffentlich nicht hoch oder runterfallen werde, weil das könne böse enden...     haben in dem haus noch ein zwei große räume um uns dort aufzuhalten, eine küche und zwei bäder.  das haus ist sehr alt und guy (der besitzer) richtet immer mehr zimmer her um dort wohnen zu können. wenn man in das haus kommt führt erstmal eine alte marmortreppe hoch in die aufenthaltsräume. überall sind die wände mit stuck verziert und so. echt ein schönes haus...

das haus liegt im barrio sur in montevideo, das ist nur 3 cuartos (das sind so wohnblocks) von der hauptstraße weg. barrio sur ist ehr eine ärmere gegend, was bedeuten könnte, das es hier nicht so gefährlich ist, weil leute wohl ehr in den nobleren stadtteilen wie pocitos ausgeraubt werden...  zudem ist hier nachts auch sicherheitsdienst (oder so was) in der gegend, weil gegenüber meinem haus ein hostel ist und an der ecke auch ein bar oder so...   naja, ich muss sagen ich fühl mich jetzt hier nicht unsicherer oder sicherer als in innsbruck...

ach ja, ich hab jetzt auch eine adresse, falls mir mal jemand was schreiben will: Canelones 940, 11100-Montevideo, URUGUAY. naja, vielleicht hat ja mal jemand lust mir was zu schreiben. aber bitte schickt mir nichts, mir fehlts hier erstens an nix und zweitens werden alle importierten sachen voll besteuert werden.

hier leben glaub ich 8 leute, weiß es aber nicht so genau. da momentan ein paar zimmer frei sind und ich glaub ich fast alle ausziehen werden.

die leute die ich bisher hier kennengelernt haben, sind alle voll nett. die meisten sind sehr hilfsbereit...

wenn anne und ich in der stadt unterwegs sind, fallen wir ganz schön auf. denn die urugayos sind alle sehr klein und die meisten haben dunkles haar... und man hört ab und zu schon irgendwelche sprüche (die ich allerdings meistens nie versteh ;-)

noch so ein paar infos für euch:

viele sagen Montevideo liegt am meer, allerings sind die badestrände alle am Río de la plata (was ein Fluss ist) auf der andren Seite des Fluss liegt Buenos aires, allerdings ist der fluss so breit das man das andre Ufer nicht sieht... Es gibt einige Badestrände, aber dort gehen anscheinend keine Einheimischen hin, weil das wasser schon weng dreckig ist. als ich das letzte mal dort war, ist ganz schön viel müll drin rumgeschwommen. was allerdings im sommer (also in deutschland winter) anders sein soll.. wenn man dann weiter in den osten geht, wird das wasser immer klarer, da da ja auch der atlantik ist...

sonst hat montevideo einige sachen zum anschaun, allerings war ich noch nicht auf sightseeing tour weil immer was andres war.

naja, werd dann jetzt mal trotz regen das haus verlassen. will mal ins goetheinstitut und mir noch ein spanisch grammatikbuch holen oder so...

 liebe grüße über den atlantik.

eure Isa

2 Kommentare 16.7.09 21:37, kommentieren

i love churros....

hallo alle zusammen. so nun bin ich im neuen haus. nur noch nicht in meinem zimmer... aber da darf ich die nächsten tage irgendwann einziehen. bin jetzt in nem andren raum... naja, heute war ein ganz cooler tag. waren heut am strand und lecker schmecker churros essen... churros sind solche in fett rausgebackenen teigteile und die gibts ohne füllung und mit schokofüllung und creme füllung und noch so ner crema de leche (irgendwas karamelliges) füllung. und ich sag euch: die sind soooooo lecker. da geh ich jetzt jeden tag zum essen ;-) obwohl so ein ding hat mindestens 5000 kalorien wurde mir gesagt und ich hab heut schon drei gegessen ;-) naja, hab am strand auch noch ein paar bilder gemacht... die gibts heut zu sehen... und auch wenn es warm aussieht, es ist echt richtig kalt.... drücker ins warme deutschland (und natürlich auch ins schöne tiroler land) eure Isa

4 Kommentare 15.7.09 01:49, kommentieren

ich hab ne wohnung...

hallo meine lieben,

 so eben hab ich klar gemacht das ich ab morgen ein zimmer in nem voll tollen haus hab... sobald ich da drin bin muss ich euch mal ein paar fotos zeigen.

naja, haben mittlerweile echt einige wohnungen angeguckt. da war echt alles dabei. von 400 $ zimmern die nur 13 qm² haben (was für uruguay schon krass ist) bis zu einem haus in dem wir waren wo uns ein typ mit einem zahn auf morgen vertröstet hat, weil das zimmer noch nicht frei ist (es hat auch total gemüffelt in dem haus).... naja, haben heut noch was angeguckt, was auch voll toll wäre, aber das wird erst bis zum 1. august frei und das ist mir zu spät...

 so zieh ich morgen nun zu guy ins haus... das ist im zentrum, was nicht unbedingt das beste viertel ist. aber die mädels die da drin gewohnt haben... fanden die gegend nicht unsicher... es wurde zwar eine mal überfallen, aber das kann hier überall passieren...

 naja, spanisch versteh ich mittlerweile schon besser. auch wenn ich nie was sagen kann... ich weiß schon mal annähernd worum es geht ;-)

gestern hat uns ein student aus montevideo der mal in innsbruck war, abgeholt und wir waren was trinken und essen. und sind dann durch die stadt gefahren und er hat uns ein bisschen was gezeigt. so gebäudemäßig....

 also hier in montevideo gibt es voll schöne alte gebäude, die hier leider verfallen, weil das geld nicht da ist.

es gibt einen bahnhof, der hat den stil vom bahnhof in paris... aber der bahnhof hier ist schon seit einigen jahren geschlossen und verfällt.... und daneben pumpt die regierung mehrere millionen euro in einen tower (irgendwas mit kommunikation)...

sogar für die montevideoer ist es stellenweise unverständlich was die regierung hier macht...

naja, war gestern echt ein super abend... man hat mal was gesehen, und wir wurden bisschen in die stadt eingewiesen ;-)

was gibts sonst noch so??? mir fällt grad nix ein. es sind immer noch viel zu viele sachen auf einmal. hab bisher keine 3 bilder gemacht... aber das kommt jetzt wenn ich eine wohnung hab und die stadt bisschen erkunden werde...

 drück euch alle,

lasst mal von euch hören, wenn es was neues gibt...

 

lg, Isa

 

2 Kommentare 14.7.09 01:41, kommentieren